Notice: Undefined variable: kwId in /home/.sites/896/site557/web/header.php on line 25

Enttäuschender Test der virtuellen Mastercard der Wirecard Bank AG

Screenshot von der Mywirecard Website

6. Monate wurde der Dienst des Unternehmens "Wirecard Bank AG" nun getestet. Denkt man eine Prepaid Kreditkarte ist das beste was man haben kann um seine Finanzen im Überblick zu halten wird man hier ganz schnell enttäuscht. Von Unmengen an Kundenbeschwerden, Support der einem Anrufbeantworter ähnelt und Geld das in der Wolke schwebt.

Seit dem 5. Dezember 2012 wurde die virtuelle Karte verwendet um einfaches, schnelles und vor allem sicheres Bezahlen ohne Risiko im Internet und dessen Shopping Angebotes zu gewährleisten.

Am Anfang war,... alles in Ordnung

Von Google's Play Store, Amazon, Thalia, Skype, diversen Lieferservice's und der Lotterie wurde die Karte akzeptiert und somit ein Online-Bestellung rasch durchgeführt. Was uns jedoch gleich auffiel ist das die Karte vom beliebten AppStore(AT) der Standard auf allen Apple Geräten ist, NICHT akzeptiert wurde. Somit sei gleich mal erwähnt das sogenannte Prepaid Kreditkarten nicht von allen Onlineshops die das Mastercard Zeichen haben akzeptiert werden wie es auf der mywirecard Website angepriesen wird.

Doch dann,.... Die Ernüchterung


Im gesamten Zeitraum bis jetzt haben wir mit 13 getätigten Einzahlung einen Gesamtbetrag von 293 Euro, immer per EPS Onlineüberweisung an die Wirecard Bank AG überwiesen. Dieser Betrag setzt sich aus Kleinbeträgen von 4 bis 40 Euro zusammen. An einem Donnerstag im März und zwar den 13. beschlossen wir eine - was wir nicht mehr als Kleinbetrag bezeichnen würden, größerer Einzahlung zu tätigen. Wir überwiesen, wie immer, per EPS-Online Sofortüberweisung einen Betrag von 80 Euro (exkl. Gebühren) und dann hieß es abwarten. Da bis zu diesem Tag immer alle Überweisungen noch in der Minute auf dem mywirecard Konto erschienen sind, wurden wir nach einigen Minuten Misstrauisch da das Geld noch nicht eingetroffen war. Wir entschieden uns eine weitere Überweisung zu tätigen nur dieses mal mit einem Betrag von 10 Euro. Siehe da noch in der ersten Minute nach der Überweisung langte das Geld auf dem Konto ein. Abwarten und Tee trinken hieß von nun an die Devise und wir dachten uns, naja vielleicht dauert ein größer Betrag auch länger um auf das Konto zu gelangen. Als jedoch nach einigen Tagen noch immer nichts davon auf dem Konto war begannnen wir nun damit uns an den Kundenservice der Wirecard Bank AG zu wenden um das Problem von den fehlenden 80 Euro auf unserem Bankkonto und niemals auf dem mywirecard Konto aufgetauchten 80 Euro zu wenden.

Um es abzukürzen

Nach 3 E-Mails, zwei Telefonaten und einem sehr Analogen Live-Chat in einem Zeitraum von 2. Monaten gelang es uns nicht wieder an unser Geld zu kommen. Das einzige was wir von der Wirecard Bank AG zu hören bekahmen war 5. mal die gleiche vertröstende Antwort:" Ihre Beschwerde hat die höchste Priorität und Sie werden von uns Benachrichtigt".

Unser Fazit: Finger weg wem sein Geld lieb ist

Bis heute sind 80 Euro verschwunden, Der Support gibt KEINE Auskunft über eine baldige Lösung und die Nerven sind am Ende. Wer sich selbst von der Qualität der Karte überzeugen möchte den empfehlen wir "derzeit" nur Kleinbeträge einzuzahlen da ein Ordnungsgemäßer Ablauf nicht gewährleistet ist. Wer einen Blick auf Die Facebook Seite des Unternehmens wirft wird schnell den Massigen Beschwerden von unzufriedenen Kunden begegnen die Probleme mit dem Service haben und am Kunden-Support verzweifeln. Es sei dennoch erwähnt das es dort scheinbar auch Kunden gibt die Zufrieden sind und die keine Probleme bemerken, Diese sind derzeit dort aber in der Unterzahl.
Wird unser Problem gelöst seit Ihr die ersten die es erfahren!
comments powered by Disqus

Ähnliche Themen

Internet Computer Android Hardware Smartphones Programmieren Handy Software Google iOS Apple Forschung Smartwatch Elektronik Web Development
Erstelle deine eigene Pro & Contra Liste